Endodontische Behandlung mit HealOzone

Das Hauptziel der Endodontie liegt in der mechanischen Aufbereitung der Wurzelkanäle und Desinfektion im Kanalsystem befindlicher Bakterien. Pulpitische Probleme sorgen für sehr unangenehme Symptome für den Patienten. Es dreht sich um Schmerzen auf Heiß oder Kalt, auf Bissempfindlichkeit und zum Teil sogar akute Entzündungen, Abszesse und Fistelungen. Trotz aller modernen Aufteilungs- methoden gibt es immer noch Fälle, die allein mit der mechanischen Aufbereitung und medizinischen Einlagen nicht zufriedenstellend behandelt werden können. In der Praxis Dr. Boch wurden in den letzten 3 Monaten einige schwierige endodontische Fälle nach mechanischer Behandlung zusätzlich mit Ozon behandelt. Während beim ersten Patienten noch eine 20 sekundige Applikation von Ozon verabreicht wurde, wurden danach standardmäßig 60 Sekunden HealOzone-Anwendungen pro Kanal durchgeführt. Das Applikationssystem ist ein auf Basis der Silikon- kappen selbst fabriziertes System. Bei allen Behandlungen kam es trotz unterschiedlicher Ausgangslage mit Vit E und Gangrän und sogar Fistelungen zu einem schnellen Rückgang der Symptome und bei einmaligen wenigen Fällen auch mehrmaliger HealOzone-Anwendung zu einem völligen Verschwinden der so unangenehmen Symptome.




Schlussfolgerung:

Die HealOzone-Anwendung hat in den bisherigen Fällen nach mechanischer Aufbereitung zu einer sicheren Reduktion der unangenehmen Begleitsymptome geführt. Auch zum Teil schwierige Fälle wie Fistelung und langanhaltende Symptome wurden durch die HealOzone-Anwendung nach kurzer Zeit erfolgreich therapiert.

Die HealOzone-Anwendung in der Endodontie ist sehr vielversprechend und scheint auch bei schwierigen Fällen zu einer für den Zahnarzt sicheren Prognose zu führen.

 

Zahnarztpraxis
Dr. Werner Boch
Römerstraße 94
89077 Ulm

 

Curozone Gmbh Tel. +49 611 978 196 70
Adolfstraße 1 e-mail: Curozone@t-online.de
65185 Wiesbaden www.healozone.com